All Posts by Paul Oldenburg

Wie man den moralischen Kampf um das Lebensrecht gewinnt

Pilar Herzogin von Oldenburg Der Kampf um die Beibehaltung des Werbeverbotes für Abtreibungen führen wir nun seit fast sechs Monaten.  Und er ist lange noch nicht ausgefochten, obwohl gegenwärtig ein gewisser Stillstand in dieser Frage herrscht. Zeit also, uns zu fragen, wie wir diesen Kampf in den nächsten Monaten (und Jahren) fortführen sollten. Dabei möchte […]

Mehr lesen ...

Europäischer Familienverband unterstützt Gesetzentwurf zu Abtreibung in Polen

(PM FAFCE, Brüssel) Der Verband der Katholischen Familienorganisationen in Europa FAFCE hat der polnischen Bürgerinitiative #StopAbortion („Zatrzymaj Aborcję“), die mit einem Legislativvorschlag eugenische Abtreibung verbieten lassen will, volle Unterstützung zugesichert. Vor dem wachsenden internationalen und medialen Druck bekräftigt FAFCE die Unterstützung für diese Bürgerinitiative. FAFCE verweist dabei auf das Subsidiaritätsprinzip und das Recht auf Leben […]

Mehr lesen ...

Das Wichtigste der Woche (26. März – 31. März)

Groko beim Umgang mit §219a weiter uneins Streit um Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche“Letztes Wort nicht gesprochen“: Neue SPD-Ministerin Giffey macht CSU Kampfansage „Kind auf Bestellung“: Was Leihmutterschaft auch bedeutet Aktivistinnen wehren sich gegen die Mahnwache von Abtreibungsgegnern vor den Beratungsstellen von Pro Familia. Spahn signalisiert Kompromiss bei Abtreibungsgesetz Wir sind stolz darauf, wie inklusiv und liberal […]

Mehr lesen ...

Gute Nachrichten, Dank und Ostergrüße

Liebe Freunde des Lebens, bevor ich mit meiner Familie Ostern feiere, möchte ich Ihnen noch einen kurzen Brief schreiben. Aus verschiedenen Anlässen, die mir besonders am Herzen liegen. Zuerst wollte ich Ihnen wundervolle Nachrichten aus anderen Ländern mitteilen. So gingen am Sonntag in Argentinien 2,5 Millionen Menschen auf die Straße, um gegen eine geplante Lockerung […]

Mehr lesen ...

Werbeverbot: SPD lässt sich von radikalen Gruppen hertreiben

Abtreibungsaktivisten haben sich in den letzten Jahren zunehmend radikalisiert Mathias von Gersdorff Nun auch die neue Bundesfamilienministerin: Franziska Giffey beharrt auf einer Änderung des Paragraphen 219a. Gegenüber der „Bild am Sonntag“ erklärte sie: „Das Recht auf Selbstbestimmung von Frauen, nicht nur bei der Heirat, sondern auch bei einer Schwangerschaft, hat für mich eine ganz hohe […]

Mehr lesen ...

Das Wichtigste der Woche (19. März – 25. März)

Leihmutterschaft: Mutter zum Mieten Diagnose Down-Syndrom: Dieser Vater zeigt, wie Familien ihren Alltag meistern Die sogenannten Mahnwachen von Abtreibungsgegnern vor der Beratungsstelle von Pro Familia stoßen in Frankfurt auf große Ablehnung Münster: „1000 Kreuze“ und zwei Gegendemos – Polizei hat drei Demos im Blick „1000-Kreuze-Marsch“ Münster 2018 – Vielfältiger Protest gegen Abtreibungsgegner Jens Spahn greift […]

Mehr lesen ...

Die Strategie der Abtreibungslobby: Lügen, vernebeln, verschweigen, die Menschen in die Irre führen

Unsere Strategie: Die Ungeborenen sichtbar machen Liebe Freunde des Lebens, am vergangenen Mittwoch, dem 21. März 2018, wurde auf der ganzen Welt der „Down-Syndrom-Tag“ gefeiert. In den sozialen Netzwerken, im Radio, im Fernsehen, in den Zeitungen . . . überall, hat man sich bemüht, zu zeigen, dass die Down-Syndrom-Kinder liebevolle Menschen sind und in die […]

Mehr lesen ...

Frankfurt am Main: Freiheitliche FDP will keine Freiheit für Abtreibungsgegner

Stein des Anstoßes: Beter vor „pro familia“ in Frankfurt am Main Mathias von Gersdorff Die Frankfurter FDP sucht nach Möglichkeiten, Gebetswachen von Abtreibungsgegnern vor der Beratungsstelle von „pro familia“ im Stadtteil Westend zu verbieten. Mit dieser Absicht wendete sich drei FDP-Stadtverordnete mit einem Antrag an das Stadtparlament. Anlass ist die Gebetsaktion von „40 Tage für […]

Mehr lesen ...